≡ Menu

Videotipp – “Filmmagazin KuBus” (Goethe-Institut)

Die meisten jüngeren Leute bevorzugen audio-visuelle Medien gegenüber Printmedien. Und auch im Internet sehen sie eher (Kurz)Videos oder hören Beiträge an, anstatt z.B. die Online-Ausgaben der Zeitungen ausführlich zu lesen.

Vielleicht lernt ihr also lieber, indem ihr Videos anschaut.

Das Goethe-Institut bietet mit seinem Online-Magazin KuBus zu diesem Zweck geeignete Kurz-Videos an.

Das Projekt wird vom Goethe-Institut folgendermaßen beschrieben:

“Das Magazin KuBus nimmt seit 1997 in jeweils zwei 15-minütigen Beiträgen Themen aus der kulturellen, gesellschaftlichen, sozialen, wirtschaftlichen, technologischen und politischen Realität in Deutschland filmisch unter die Lupe. …”

KuBus gibt es übrigens auch in anderen Sprachen als Deutsch, aber darüber wollen wir hier lieber schweigen – schließlich wollt ihr ja Deutsch lernen. 😉

Ich fand z.B. den Beitrag in KuBus 75 über “Chinesen in Berlin” der Autorin Cordula Paetzel sehr interessant.

Eine kurze Beschreibung des Inhalts vom Goethe-Institut:

“In Berlin leben etwa 6.000 Chinesinnen und Chinesen. Manche von ihnen sind in Deutschland heimisch geworden und haben eine Familie gegründet. Andere kommen nur für ein paar Jahre zum Studium und planen, nach dem Universitätsabschluss noch einige Zeit in Deutschland zu arbeiten, um dann mit den besten Karriereaussichten nach China zurückzukehren. Ihr Ziel ist es, in Deutschland Erfahrungen zu sammeln, die sie später in China einsetzen können.”

Ich denke, dass die Erfahrungsberichte der Chinesinnen und Chinesen für viele ausländischen Studenten typisch sind.

Wenn ihr also einen einigermaßen breitbandigen Internetanschluss habt, könnt ihr den Film hier anschauen:

Goethe-Institut Magazin KuBus

Praktisch: Der Film ist nicht so lang (13:55 Minuten) und den Filmtext gibt es als pdf-Datei zum Nachlesen.



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar