≡ Menu

Deutsch lernen mit Mnemotechniken

Heute mal etwas ganz Anderes – Deutsch lernen mit Mnemotechniken!

Wisst ihr, was das ist? Mnemotechnik bedeutet ungefähr “Gedächtniskunst”. Die Mnemotechnik entwickelt Merkhilfen (so genannte “Eselsbrücken”), z.B. Merksätze, Reime, Schemata oder Grafiken, damit man sich komplizierte Dinge leichter merken kann.

Eselsbrücken können auch beim Deutschlernen helfen. In einigen neueren Deutschbüchern werden solche mehr oder weniger gelungene Eselsbrücken zur Unterstützunge des Lernens eingesetzt. Und jetzt gibt es auch im Internet eine Website, die sich dem Thema Mnemotechnik zum Deutschlernen widmet.

Das Projekt “Deutsch leichter!” hat sich zum Ziel gesetzt, das Wissen über Mnemotechniken für den Deutschunterricht nutzbar zu machen. Die Idee ist, Lernprobleme mit Hilfe von Mnemotechniken zu erleichtern.

Es gibt z.B. einen “Artikel-Kurs”, in dem Deutschlernern in einem zweistündigen Training vermittelt wird, wie sie mit Hilfe von Mnemotechniken wesentlich leichter und mit mehr Freude Artikel lernen können. Wie ihr alle wisst, bleibt das Artikellernen auch für fortgeschrittene Lerner ein großes Problem.

Mnemotechnik ist sicher nicht für alle Lerner geeignet, aber vielleicht lohnt sich ja für euch ein Blick auf die Seite des Projekts “Deutsch leichter!”:

Deutsch lernen mit Mnemotechniken



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar