≡ Menu

Günter Grass: Der deutsche Literaturnobelpreisträger wurde 80

Wer Deutsch unterrichtet, stellt immer wieder fest, dass deutsche Literatur bzw. deutsche Autoren im Ausland kaum (noch) bekannt sind. Eine der wenigen Ausnahmen ist Günter Grass, was wahrscheinlich weniger an seiner Literatur als an dem Nobelpreis liegt, den er dafür erhalten hat.

Letzte Woche ist Günter Grass nun 80 Jahre alt geworden und deshalb könnt ihr aktuell einige Artikel über sein Leben und sein Werk finden. Die deutsche Welle schreibt:

“Deutsche Literatur hat es im Ausland schwer: Sie gilt als selbstverliebt und zu wenig unterhaltsam. Günter Grass jedoch, der jetzt 80 Jahre alt wird, hat auch im Ausland treue Anhänger. [..] – in mehr als 50 Sprachen wurden seine Bücher bislang übersetzt, und von den USA über Polen bis nach Indien und Korea begegnen ihm Leser und Schriftsteller mit allergrößter Hochachtung. Dies gilt auch für China, wie Jing Bartz feststellt, die in Peking das Deutsche Buchinformationszentrum leitet. „Vom Häuten der Zwiebel bis zur Blechtrommel – fast alle seine Werke sind ins Chinesische übersetzt worden und werden auch alle gelesen.” Jing zitiert einen berühmten Literaturkritiker in China der sagt, dass Günter Grass ein sehr kunstvoller, kraftvoller Schriftsteller sei. Was die Chinesen besonders beeindrucke sei seine hartnäckige Kritik an der Gesellschaft und seine Reflexion der Vergangenheit Deutschlands. … ”

Den ganzen DW-Artikel findet ihr hier:

Günter Grass: Ein Weltliterat wird 80 | Buch | Deutsche Welle | 15.10.2007

Falls ihr einen Lesetipp wollt: Mir persönlich gefällt das Buch “Katz und Maus” am besten. Es ist ein Teil der “Danziger Trilogie”, für die Günter Grass den Nobelpreis bekam. Sehenswert ist auch immer noch die Verfilmung seines Buches “Die Blechtrommel”, auch wenn der Film schon etwas älter ist.



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar