≡ Menu

Was ist BAföG?

Was ist BAföG?

Deutsche Studenten, deren Eltern nicht so viel Geld haben, können ihr Studium mit Hilfe des “BAföG” finanzieren. Das Bundesausbildungsförderungsgesetz ist das Gesetz, in dem diese Finanzierungsmöglichkeit festgelegt wurde. Aber die Studenten nennen das Geld, das sie bekommen, auch einfach BAföG.

Wer bekommt BAföG?

BAföG ist abhängig vom Einkommen der Eltern. Je mehr die Eltern verdienen, desto weniger BAföG kann ein Student bekommen. Und natürlich gibt es eine Einkommensgrenze der Eltern, ab der man gar nichts mehr bekommt. Und die liegt natürlich nicht besonders hoch.

Wie viel BaföG bekommt man?

Selbstverständlich gibt es eine Obergrenze für die BAföG-Förderung, den so genannten BAföG-Höchstsatz. Der BAföG-Höchstsatz liegt zur Zeit [Stand Anfang 2012] bei 670 Euro monatlich für Studenten, die nicht bei ihren Eltern wohnen. Wer zu Hause wohnt bekommt entsprechend weniger. Der BAfög-Höchstsatz ist übrigens für ausländische Studenten auch ein ganz guter Vergleichswert dafür, wie viel man in Deutschland mindestens zum Leben braucht.

Ist das BAföG ein Geschenk?

Das BAföG ist leider kein Geschenk des Staates an seine fleißigen Studenten, sondern muss zurückgezahlt werden. Allerdings erst, wenn man nach dem Studium einen Job gefunden hat, bei dem man genug verdient. Außerdem gibt es verschiedene Möglichkeiten z.B. durch gute Noten den Rückzahlungsbetrag zu senken.

Kann man als Ausländer BAföG bekommen?

Das ist für euch natürlich die wichtigste Frage, aber leider steht die Möglichkeit der Studienfinanzierung durch BAföG für ausländische Studenten normalerweise nicht zur Verfügung.

Eine Ausnahme sind ausländische Studenten, von denen z. B. ein Elternteil oder der Ehegatte Deutscher ist. Oder der Student ist Asylberechtigter, aufgenommener Flüchtling oder Heimatloser. Wenn ihr oder zumindest ein Elternteil vor Beginn der Ausbildung fünf bzw. drei Jahre in Deutschland erwerbstätig wart, könnt ihr ebenfalls BAfög beantragen.

Ganz leicht zu durchschauen ist das nicht, aber im Normalfall dürfte das für die wenigsten ausländischen Studenten zutreffen. Falls ihr den Verdacht habt, dass ihr aus irgendeinem Grund doch BAfög bekommen könntet. Dann solltet ihr euch beim BAföG-Amt eurer Stadt informieren. Das gibt es in jeder größeren Uni-Stadt in Deutschland.

Allgemeine Infos gibt’s auch beim Bundesministerium für Bildung und Forschung:

BAföG-BMBF – Wer hat Anspruch auf Leistungen?

Gibt es für Ausländer gar keine Förderung?

Als ausländischer Student habt ihr keinen Anspruch auf Förderung durch den deutschen Staat, was ja eigentlich logisch ist, da jedes Land zuerst mal seine eigenen Studenten fördern will bzw. muss. Wenn ihr ein sogenanntes grundständiges Studium machen wollt, habt ihr auch fast keine Möglichkeit ein deutsches Stipendium zu bekommen.

Eine Ausnahme sind z. B. die Deutschland-Stipendien für besonders begabte Studenten, von denen es aber noch nicht allzu viele gibt. Wenn ihr ein weiterführendes Studium enstrebt, dann gibt es eher die Möglichkeit ein Stipendium zu bekommen und ihr solltet vielleicht mal in die Stipendien-Datenbank des DAAD schauen.



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar