≡ Menu

Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB): Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse

Die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) ist die zentrale Stelle für die Bewertung ausländischer Qualifikationen in Deutschland. Hierzu gehören schulische und berufliche sowie Hochschulqualifikationen. Normalerweise sind für die Anerkennung ausländischer Qualifikationen eine Vielzahl unterschiedlicher Stellen zuständig. Da aber nicht für jede ausländische Qualifikation eine staatliche Anerkennungsstelle existiert, kann man sich im Zweifelsfall an die ZAB wenden.

Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB)

Bewertung ausländische Hochschulabschlüsse

Falls ihr einen ausländischen Hochschulabschlusses besitzt, stellt die ZAB auf Antrag eine individuelle Zeugnisbewertung aus, in der eure ausländische Hochschulqualifikation beschrieben und ihre beruflichen und akademischen Verwendungsmöglichkeiten bescheinigt werden. Zeugnisbewertungen können selbst verständlich nur für abgeschlossene Hochschulausbildungen ausgestellt werden.

Die Zeugnisbewertung soll den Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt erleichtern. Hauptaufgabe der Zeugnisbewertung ist es den deutschen Bildungsabschluss zu benennen, mit dem euer ausländische Abschluss vergleichbar ist.

Die Zeugnisbewertung bekommt ihr in einer Kurzfassung und in einer Langfassung. Die Kurzfassung ist für die Bewerbungsunterlagen gedacht und soll dem Arbeitgeber auf einen Blick zeigen, welcher deutschen Qualifikation der ausländische Hochschulabschluss entspricht. Die Langfassung enthält umfangreichere Informationen.

ZAB – Zeugnisbewertungen

Was kostet das?

Natürlich ist das alles nicht kostenlos. 😉 Die Zeugnisbewertung einer ausländischen Hochschulqualifikation kostet 100 Euro für die Ausstellung einer ersten Bescheinigung. Falls ihr mehrere Qualifikationen bewerten lassen wollt,kostet jede weitere bewertung 50 Euro. Eine Befreiung von den Gebühren ist grundsätzlich nicht möglich.
Antrag

Wie lange dauert das?

Und natürlich geht das alles nicht sofort. Zur Zeugnisbewertung müsst ihr einen Antrag ausfüllen. Den bekommt ihr per E-Mail, nachdem ihr online ein Vorformular ausgefüllt habt. Den Antrag müsst ihr sowohl online als auch per Post (mit den dazugehörenden Dokumenten) zurückschicken

Nach dem Eingang des Antrags und der vollständigen Unterlagen, dauert das Ganze dann ca. sechs Wochen, bis ihr eure Bewertung in Händen haltet. Da man aber gerne mal vergisst, ein Dokument einzureichen oder gar ein Original noch mal besorgen muss, wird die ganze Prozedur aber vermutlich deutlich länger dauern.



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar