≡ Menu

Online-Übersetzung – Google Übersetzer

Nachdem ich neulich festgestellt habe, dass ich schon viereinhalb Jahre nichts mehr über Online-Übersetzung geschrieben habe, dachte ich mir, dass es mal wieder an der Zeit wäre, sich ein bisschen im Netz umzusehen, wie sich das Angebot an kostenlosen Übersetzungstools entwickelt hat. Schließlich sind viereinhalb Jahre im Internet eine Ewigkeit.

Dementsprechend dachte ich natürlich, dass es von coolen Übersetungshilfen mittlerweile nur so wimmeln müsste. Am Gebrauch des Konjunktivs könnt ihr aber unschwer erkennen, dass dem leider nicht so ist. Im Gegenteil: Ein kurzer Test mit einem meiner Blogbeiträge hat mir die wenigen verbliebenen Resthaare gehörig zu Berge stehen lassen. Deshalb behalte ich die Namen der getesteten Seiten lieber für mich und verweise auf den Google-Übersetzer, der bei meinem Kurztest das einzig brauchbare Ergebnis erzielt hat:

Google Übersetzer



1 Kommentar… add one

  • Jürgen Paulus 27. Juli 2011, 14:03

    Das ist nicht verwunderlich, da die überwiegende Mehrheit der Computerlinguisten noch immer der Ansicht ist, dass die automatische Übersetzung nur eine Frage der richtigen mathematischen Formel ist. Nur langsam setzt sich die Erkenntnis durch, dass die automatische Übersetzung nur dann befriedigende Ergebnisse bringen wird, wenn sowohl für die Quell- als auch für die Zielsprache jeweilige Ontologien vorhanden sind und die Analyseprogramme in der Lage sind, grammatikalische Besonderheiten der Quellsprache zu erkennen und wissen, wie diese in der Zielsprache zu formulieren sind (beispielsweise “erweiterte Partizip-Attribute” im Deutschen werden im Englischen als Relativsätze ausgegeben).

Schreibe einen Kommentar