≡ Menu

Internetseiten, die ausländische Studenten kennen sollten (IV) – www.uni-assist.de

Übersicht: 1: Einführung||2: www.daad.de||3: www.study-in.de||4: www.uni-assist.de||5: www.sprachnachweis.de||6: Alumniportal Deutschland||7: Deutsches Studentenwerk

Drei Wege zum Studium in Deutschland

In meinem Beitrag “Die Bewerbung – Wo muss ich mich bewerben?” aus der Artikelserie “Was muss ich tun, wenn ich in Deutschland studieren möchte?” habe ich euch erklärt, dass es drei Wege für eure Bewerbung zum Studium in Deutschland gibt. Welchen Weg ihr wählen müsst, ist abhängig davon, an welcher Uni und welches Fach ihr studieren möchtet. Zur Erinnerung: Die drei Wege sind 1. die Direktbewerbung bei der Uni, 2. www.uni-assist.de und 3. hochschulstart.de.

Da hochschulstart.de nur für die Vergabe weniger, in ganz Deutschland zulassungsbeschränkter Studiengänge wie z. B. Medizin und Pharmazie zuständig ist und das auch nur für ausländische Bewerber, die deutschen Bewerbern gleichgestellt sind, kommt für die meisten ausländischen Studenten nur die Direktbewerbung oder die Bewerbung über uni-assist infrage.

Warum uni-assist.de?

Besonders wenn ihr euch vom Heimatland aus an einer deutschen Uni bewerben wollt, dann kann es aber leicht passieren, dass ihr bei einer Direktbewerbung im universitären Bürokratiedschungel die Orientierung und dann vielleicht auch die Lust am Studieren in Deutschland verliert. Damit das nicht passiert, haben sich die deutschen Unis uni-assist.de einfallen lassen, das ich euch im Folgenden etwas näher vorstellen möchte.

Was ist uni-assist.de?

uni-assist hieß ursprünglich nur „assist”. Das ist die Abkürzung für „Arbeits- und Servicestelle für Internationale Studienbewerbungen”. Diese Abkürzung soll die wichtigste Funktion von uni-assist hinweisen, nämlich ausländische Studenten bei der Studienbewerbung in Deutschland zu unterstützen.

Was macht uni-assist.de?

Das macht uni-assist.de, indem es die Vorprüfung eurer Studienbewerbung übernimmt. Das heißt, dass ihr bei uni-assist alle eure für die Bewerbung wichtigen Daten eingeben könnt. Dann stellt uni-assist fest, ob eure ausländischen Zeugnisse für eine Hochschulzulassung in Deutschland geeignet sind und überprüft ob eure Deutschkenntnisse ausreichen und eventuell weitere studiengangsspezifische Anforderungen von euch erfüllt werden.

Wenn die Vorprüfung eurer Daten und Unterlagen ergeben hat, dass sie den allgemeinen Zugangsvoraussetzungen zu einer deutschen Hochschule entsprechen, leitet uni-assist die Bewerbung elektronisch an eure Wunschhochschule weiter. Die Hochschulen integrieren die Daten in die anderen Bewerbungen und eure Bewerbung läuft.

Wie funktioniert das?

Als guten Startpunkt für eure Bewerbung bei uni-assist empfehle ich euch die Seite Schritt für Schritt bewerben, auf der alle notwendigen Schritte für eure Bewerbung ausführlich erklärt werden. Wenn ihr das gelesen und die benötigten Dokumente und Unterlagen besorgt habt, dann müsst ihr euch bei uni-assist registrieren und eure Studienwünsche eingeben. Danach könnt ihr jeden Schritt eurer Bewerbung bei uni-assist verfolgen und könnt sicher sein, dass eure Bewerbung wirklich auch an der richtigen Stelle in eurer Wunschhochschule ankommt.

Eigentlich finde ich es schon immer einen guten Selbsttest für eure Deutschkenntnisse, wenn ihr versucht, euch bei eurer Bewerbung auf Deutsch zurechtzufinden, aber falls ihr noch nicht so gut Deutsch sprecht oder euch aus einem anderen Grund unsicher fühlt, gibt es uni-assist auch in den Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch und Russisch.

Einziger Nachteil: Nicht alle Hochschulen sind bei uni-assist.de

Das klingt alles ziemlich gut und das ist es auch. Die Bewerbung über uni-assist ist wirklich eine große Hilfe für alle ausländischen Studienbewerber. Einziger Nachteil: Nicht alle deutschen Unis und Fachhochschulen beteiligen sich an uni-assist. Zur Zeit dürfte es ca. die Hälfte aller deutschen Hochschulen sein. Hier findet ihr eine

Liste der Mitgliedshochschulen von uni-assist

Eure Hochschule ist nicht dabei

Wenn ihr an einer Hochschule studieren wollt, die sich nicht an uni-assist.de beteiligt, dann bleibt euch nichts anderes übrig, als euch direkt bei dieser Hochschule zu bewerben. Oder ihr schaut mal nach, ob man euer Wunschfach nicht auch an einer Hochschule studieren kann, die uni-assist unterstützt. 😉

uni-assist auf Englisch erklärt

In einem Webinar von study-in.de erklärt euch eine Mitarbeiterin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), wie die Bewerbung via uni-assist funktioniert. Das Video ist in englische Sprache. Ihr findet es auf Youtube:

▶ Webinar: Applying via uni-assist – YouTube

Zum fünften Teil der Serie:

Internetseiten, die ausländische Studenten kennen sollten (V) – www.sprachnachwweis.de

Zurück zum dritten Teil der Serie:

Internetseiten, die ausländische Studenten kennen sollten (III) – www.study-in.de



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar