≡ Menu

Studieren in Deutschland: Wo kann ich wohnen? – Teil IV: Studentenzimmer und Untermiete

Übersicht: 1: Studentenwohnheime ||2: Eigene Wohnung||3: Wohngemeinschaften||4: Studentenzimmer und Untermiete||5: Kurzzeitwohnen||6: Hilfe bei der Wohnungssuche

In den ersten drei Teilen dieser Serie habe ich euch die beliebtesten Wohnmöglichkeiten für ausländische Studenten vorgestellt. In diesem Teil will ich noch ein zwei weniger populäre, aber vielleicht gar nicht so schlechte Lösungen für euer Wohnungsproblem ansprechen.

Wohnen in einem privat vermieteten Studentenzimmer

Besonders in Uni-Städten gibt es einzelne Zimmer für Studenten nicht nur im Studentenwohnheim, sondern auch von zahlreichen privaten Vermietern. Häufig sind es ältere Menschen mit mehr oder weniger großen Häusern, die ein oder mehrere Zimmer an Studenten vermieten.

Da es sich eben nur um ein Zimmer und nicht um eine abgetrennte Wohnung handelt, ist man natürlich nicht ganz so unabhängig wie in einer eigenen Wohnung und muss Rücksicht auf die Wünsche des Vermieters nehmen. Auf der anderen Seite muss man sich aber auch nicht wie bei einer eigenen Wohnung um alles selbst kümmern und wenn man sich mit dem Vermieter bzw. den Vermietern gut versteht, hat man nebenbei noch etwas Familienanschluss, was besonders für ausländische Studenten eine große Hilfe sein kann.

Untermiete

Eine Variante von privat vermieteten Studentenzimmern ist die so genannte Untermiete. In diesem Fall ist der Vermieter nicht der Besitzer der Wohnung, sondern selbst (nur) Mieter. Untervermietung gibt es vor allem dort, wo die Mieten sehr hoch sind, so dass sich manche Leute, die Miete kaum noch leisten können, also in beliebten Uni-Städten und in den Großstädten.

Wenn ihr Untermieter werden wollt, solltet ihr euch aber im Klaren darüber sein, dass ihr keinerlei Mieterrechte besitzt, denn der Mietvertrag gilt nur für den Mieter, mit dem er ursprünglich abgeschlossen wurde. Außerdem solltet ihr sichergehen, dass der Vermieter die Untervermietung auch tatsächlich erlaubt hat, denn sonst kann es euch passieren, dass ihr von einem Tag auf den anderen auf die Straße gesetzt werdet, wenn der Vermieter von der Untervermietung erfährt.

Wo finde ich das?

Privat vermietete Studentenzimmer oder Zimmer zur Untermiete findet man an den üblichen Plätzen, wo auch Wohnungen oder WG-Zimmer ausgeschrieben werden, also z.B. in Online-Portalen, aber auch an den schwarzen Brettern der Unis z. B. beim Studentenwerk, der zentralen Verwaltung oder beim Auslandsamt.



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar