≡ Menu

Tipps gegen das Aufschieben von ZEIT ONLINE

Wisst ihr was das Wort Prokrastination bedeutet? Klingt irgendwie medizinisch und tatsächlich bezeichnet es eine besonders unter Studenten weit verbreitete “Krankheit”, nämlich das ständige In-die-Zukunft-Verlagern von anstehenden Arbeiten nach dem Motto “Tu nichts, was du morgen noch tun kannst”. Das deutsche Wort dafür ist “aufschieben”.

Wenn ihr auch zu der Spezies der permanenten Aufschieber gehört, dann solltet ihr euch vielleicht mal die Tipps von ZEIT ONLINE zu Gemüte führen. Vielleicht findet ihr den einen oder anderen Hinweis, wie ihre eure Krankheit kurieren könnt – obwohl ja manche behaupten, dass es sich dabei um eine unheilbare Krankheit handelt.

“Prokrastination: Tipps gegen das Aufschieben” – ZEIT ONLINE

p.s.: In meiner Grammatik findet ihr zum Thema auch eine schöne Grammatikübung:

Aufschieberitis (Verbindungswörter ergänzen)



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar