≡ Menu

In Deutschland auf Englisch studieren?

Englisch ist heutzutage ohne Zweifel die Weltsprache Nummer eins. Und wahrscheinlich wird Englisch heute auch in den allermeisten Ländern zumindest an den Sekundarschulen als erste Fremdsprache unterrichtet.

Wenn man ausländische Studenten von einem Studium in Deutschland überzeugen möchte, scheint es deshalb nahezuliegen an deutschen Universitäten auf Englisch zu unterrichten, da ja alle Studenten sowieso schon Englisch sprechen und die ausländischen Studenten es sich so ersparen können, die angeblich so schwere deutsche Sprache zu lernen. Zeit ist ja schließlich Geld.

Deshalb sind die deutschen Hochschulen sehr stolz auf die zahlreichen englischsprachigen Studiengänge, die sie in den letzten Jahren aus dem Boden gestampft haben, und rühren weltweit die Werbetrommel dafür.

Es gibt zweifellos gute Argumente für ein englischsprachiges Studium in Deutschland, die ich hier aber mal außer Acht lassen möchte. Denn wenn ihr meine ehrliche Meinung hören wollt, dann würde ich euch empfehlen in ein englischsprachiges Land zu gehen, wenn ihr auf Englisch studieren wollt.

Wenn ihr unbedingt in Deutschland studieren wollt, dann würde ich euch aber unbedingt empfehlen Deutsch zu lernen. Auch dafür könnte ich euch viele gute Gründe nennen, aber ich sage euch lieber gleich, welches für mich der wichtigste Grund ist: In Deutschland spricht man Deutsch. 😉

Das bedeutet, dass ihr in einem englischsprachigen Studiengang hauptsächlich andere ausländische Studenten treffen werdet. Wenn deutsche Studenten auf Englisch studieren wollen, dann gehen sie normalerweise in ein englischsprachiges Land. Denn meist wollen sie neben dem Studium dann auch noch möglichst gut Englisch lernen.

Deshalb habt ihr mit einem englischsprachigen Studiengang und wenig bis keinen Deutschkenntnissen ideale Voraussetzungen zwei, drei oder noch mehr Jahre mit anderen Englischsprechern in einem Uni-Ghetto zu verbringen und euch das Leben in Deutschland von außen anzuschauen. Vielleicht findet ihr, dass ich übertreibe und wenn ihr echte Kommunikationstalente seid, dann schafft ihr es natürlich auch ohne Deutschkenntnisse deutsche Studenten kennen zu lernen, aber ich kenne ziemlich viele Gegenbeispiele. …

Natürlich ist es am Anfang mit etwas größerem Aufwand verbunden die deutsche Sprache soweit zu lernen, dass man die Deutschprüfung für die Uni schafft. Aber abgesehen davon, dass es ein viel größeres deutschsprachiges Studienangebot gibt, werdet ihr euch mit euren Deutschkenntnissen an der Uni und in Deutschland sehr viel wohler fühlen. Ihr habt viel mehr Chancen mit deutschen Studenten in Kontakt zu kommen, schon allein deshalb weil ihr mit vielen zusammen studiert und ihr könnt euch auch mal dorthin wagen, wo sich Einheimische aufhalten. Und natürlich werdet ihr auch im späteren Berufsleben von den guten Kenntnissen in einer zweiten Fremdsprache profitieren können.

Und noch was: Sooo schwer ist Deutsch gar nicht … 😉



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar