≡ Menu

Erstmals über 100 000 ausländische Studienanfänger/innen im Jahr 2013

Laut einer Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes 06.03.2014 haben sich im Studienjahr 2013 (Sommersemester 2013 und Wintersemester 2013/14) zum ersten Mal Über 100 000 ausländische Studienanfängerinnen und Studienanfänger an einer deutschen Hochschule immatrikuliert.

Ganz genau waren es 101 000 ausländische Studierende und damit 5,8 Prozent mehr als im Vorjahr. Die beliebteste Fächergruppe bei den ausländischen Erstimmatrikulierten waren im Jahr 2013 die Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Insgesamt begannen 28 900 ausländische Studenten in dieser Fächergruppe mit einem Studium (5,9 % mehr als im Vorjahr).

Auf dem zweiten Platz folgen die Ingenieurwissenschaften mit 25 300 ausländischen Studienanfängern (+ 10,2 %), gefolgt von den Sprach- und Kulturwissenschaften mit 19 100 (plus 1,2%)Personen und der Fächergruppe Mathematik und Naturwissenschaften mit 15 300 (+ 5,3 %).

Insgesamt begannen im Studienjahr 2013 507 100 Studienanfängerinnen und -anfänger mit dem Studium an einer deutschen Hochschule. Das heißt, der Anteil der ausländischen Studenten an allen Studienanfängerinnen und -anfängern betrug im Jahr 2013 knapp 20 Prozent (19,9 %).

Quelle: Pressemitteilungen – Über 100 000 ausländische Studienanfänger/innen 2013 – Statistisches Bundesamt (Destatis)



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar