≡ Menu

Deutscher Buchpreis 2014 für Lutz Sailers Roman „Kruso“

Den wichtigsten Literaturpreis im deutschsprachigen Raum, den Deutschen Buchpreis, erhält in diesem Jahr der Schriftsteller Lutz Sailer für seinen Roman “Kruso”. Lutz Seiler wurde 1963 in Gera/Thüringen geboren und lebt heute in der Nähe von Berlin und in Stockholm/Schweden.

Lutz Seilers Geschichte spielt im Sommer 1989, also kurz vor dem Untergang der DDR, auf der Insel Hiddensee, wo sich zu DDR-Zeiten viele Menschen sammelten, die mit dem Ostberliner Regime nicht allzu viel zu tun haben wollten oder die über die Ostsee in den Westen fliehen wollten.

Der Roman erzählt die Geschichte der schwierigen Freundschaft des Saisonarbeiters Ed, den es nach dem Tod seiner Freundin auf die Insel verschlagen hat und von Alexander Krusowitsch, genannt Kruso, der Hauptfigur der ostdeutschen Variante eines “Summer of Love”, die dem Roman den Titel gab.

Eine Leseprobe von “Kruso” findet ihr im Netz z.B. hier: Lutz Seiler: Kruso – Perlentaucher. Wenn ihr unterwegs in das Buch reinlesen wollt, dann könnt ihr euch die kostenlose App des Deutschen Buchpreises besorgen, die Lese- und Hörproben aller nominierten Titel der so genannten “Longlist” zur Verfügung stellt.

Die “Longlist” sind 20 Bücher, die in die engere Auswahl der Buchpreis-Jury kamen. Sie ist z.B. bei iTunes oder Google Play verfügbar. Die fünf härtesten Konkurrenten von Lutz Sailer könnt ihr der so genannten “Shortlist” für den Deutschen Buchpreis 2014 entnehmen. Der Deutsche Buchpreis ist auch auf Facebook vertreten.

Die vollständige Pressemeldung zum deutschen Buchpreis 2014 könnt ihr hier nachlesen:

Lutz Seiler erhält den Deutschen Buchpreis 2014 für seinen Roman „Kruso“

Die Preisträger des Deutschen Buchpreises der vorigen Jahre erfahrt ihr hier:

Deutscher Buchpreis

Die Preisträger der vorigen Jahre, deren Bücher schon als preisgünstiges Taschenbuch erschienen sind, findet ihr im DaF-Buchladen:

DaF-Buchladen – Deutscher Buchpreis



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar