≡ Menu

Karneval – Fasching – Fastnacht für Deutschlerner

Für richtige Karnevalisten beginnt die Karnevalszeit schon am 11. 11. genau um 11.11 Uhr, dauert also mindestens drei Monate. Deshalb wird der Karneval auch als “fünfte Jahreszeit” bezeichnet.

Ab morgen gehen aber die eigentlichen “tollen Tag” des Karnevals wieder los. Die tollen Tage sind der Höhepunkt des Karnevals. “Toll” bedeutet in diesem Fall nicht wie in der aktuellen deutschen Umgangssprache “super”, “sehr gut”, o.ä. sondern “verrückt”, denn schließlich sind beim Karneval ja alle verrückt – oder wollen es zumindest sein.

Auf jeden Fall solltet ihr die tollen Tage keinesfalls verpassen, besonders falls ihr in der Nähe einer der süd- oder westdeutschen Karnevalshochburgen wohnt.

Die tollen Tage beginnen immer am letzten Donnerstag vor dem Aschermittwoch mit der so genannten “Weiberfastnacht” bzw. dem “Schmotzigen Dunschtich” der schwäbisch-alemannischen Fastnacht.

Die allerwichtigsten Tage im Karneval sind aber der Rosenmontag und der Faschingsdienstag. Am Aschermittwoch ist dann “alles vorbei”.

Damit ihr nichts verpasst, hier die aktuellen Termine für dieses Jahr, in dem der Karneval, bzw. der Fasching besonders früh anfängt:

Donnerstag, 23. Februar: Weiberfastnacht und Schmotziger Dunschtich
Montag, 27. Februar: Rosenmontag
Dienstag, 28. Februar: Faschingsdienstag
Mittwoch, 01. März: Aschermittwoch

Das Wort “Karneval” kommt übrigens aus dem Italienischen und bedeutet “carne vale”, was man mit “Fleisch lebe wohl” übersetzen könnte. Es geht also um den Abschied von Fleisch, denn nach dem Karneval am Aschermittwoch beginnt die christliche Fastenzeit, in der man kein Fleisch isst. Besonders in Süddeutschland wird der Karneval deshalb auch “Fasching” oder “Fastnacht” genannt.

Die verschiedenen Namen sind aber nicht der einzige Unterschied zwischen der schwäbisch-alemannischen Fastnacht oder “Fasnet” – wie man im Dialekt sagt – und dem bekannteren rheinischen Karneval in Mainz, Köln oder Düsseldorf.

Während im rheinischen Karneval die großen Umzugswagen mit satirischen Motiven zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen im Mittelpunkt stehen, sind es bei der schwäbisch-alemannischen Fastnacht die Gruppen von “Hästrägern” mit ihren kunstvoll geschnitzten Masken.

Mehr zum Karneval und Fasching auf meinen Seiten:

Weiberfastnacht und Schmotziger Dunschtich
Rosenmontag
Faschingsdienstag
Aschermittwoch
Schwäbisch-alemannische Fastnacht

Und anderswo:

Slow German – “Faschingsfieber”
Deutsche Welle Top-Thema – “Die Welt feiert Karneval”
Deutsche Welle Sprachbar – “Fasching ist kein Karneval”
urban&me – “So feiert Deutschland die fünfte Jahreszeit”
Deutsche Welle Top-Thema – “Karneval für Nicht-Rheinländer”
Alltagsdeutsch – “Fasten aus Überzeugung”
Sprachbar – “Alaaf, Helau, Pott Heißa”



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar