≡ Menu

Hochschul-ABC – Promotionsnote

Promotionsnote, die
Plural: die Promotionsnoten

Weitere Wörter: summa cum laude, magna cum laude, cum laude,

Promotionsnoten werden häufig mit lateinischen Bezeichnungen angegeben. Die wichtigsten sind summa cum laude, magna cum laude, cum laude. Das sind die drei besten Noten. Die schlechten kann ich hier mal weglassen, da sie normalerweise nicht vorkommen sollten – schließlich wird eine Promotion ja von einem Professor betreut, der sie später benotet.

Allerdings gibt es kein einheitliches Bewertungssystem für Promotionen. Das bedeutet, dass die Bezeichnungen an verschiedenen Unis und sogar an verschiedenen Fachbereichen derselben Uni unterschiedlich sein können. Auch die “Übersetzung” in “echte” Noten variiert. Ungefähr sieht das aber so aus:

summa cum laude (dt.: mit höchstem Lob, ausgezeichnet): besser als 1,0
magna cum laude (dt.: mit großem Lob, sehr gut): 1,0
cum laude, (dt.:mit Lob, gut): 2,0

Zurück zum Hochschul-ABC – P



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar