≡ Menu

Deutsch lernen im Internet – Teil 11: Grammatiken

Wenn ihr ernsthaft Deutsch lernen wollt, dann braucht ihr neben einem Wörterbuch wahrscheinlich auch ab und zu eine Grammatik, denn im Deutschunterricht ist normalerweise meist keine Zeit sich mit bestimmten Grammatik-Phänomenen intensiver zu beschäftigen.

Bei den Online-Grammatiken ist die Auswahl bei weitem nicht so groß wie bei den Online-Wörterbücher, die ich euch im letzten Kapitel vorgestellt habe.

Was es gibt, stelle ich euch in diesem Beitrag vor, wobei ich zwischen Grammatiken, die sich an ausländische Deutschlerner richten und Grammatiken für Muttersprachler bzw. Fachgrammatiken für Spezialisten unterscheide.

Deutsche Grammatiken für ausländische Deutschlerner

Hier möchte ich natürlich an erster Stelle mein eigenes Projekt Deutsche Grammatik 2.0 erwähnen, das ihr hoffentlich schon alle kennt. 😉 Meines Wissens ist die Deutsche Grammatik 2.0 die umfangreichste deutsche Online-Grammatik, die sich an erwachsene, ausländische Deutschlerner im Hochschulbereich richtet.

Dementsprechend orientiert sie sich an den Lehrbüchern, die im Unterricht Deutsch als Fremdsprache (besonders in Deutschland) für diese Zielgruppe verwendet werden. Ich habe mich bemüht, die Erklärungen so einfach wie möglich zu formulieren und sie mit möglichst einfachen und klaren Beispielen zu verdeutlichen.

Neben dem großen Umfang und den einfachen Erklärungen bietet die deutsche Grammatik 2.0 im Gegensatz zu anderen Online-Grammatiken auch den Vorteil, dass ihr über verschiedene Kanäle mit mir direkt in Kontakt kommen und eure Fragen, Korrektur- oder Verbesserungsvorschläge einbringen könnt. Auf jeder Seite der Deutschen Grammatik 2.0 findet ihr dazu unten die Kommentarfunktion. Außerdem gibt es eine große Facebook-Community.

Wenn euch meine Grammatik aus irgendeinem Grund nicht gefällt – was ich natürlich nicht hoffen möchte – oder aus einem anderen Grund nicht für euch passt, dann solltet ihr mal bei mein-deutschbuch.de vorbeischauen. Die Online-Grammatik von mein-deutschbuch ist Teil eines größeren Projekts, das auch Grammatikübungen, Lesetexte, Diktate u.ä. enthält und sich explizit auch deutschlernende Schüler und Migranten wendet.

Ebenfalls gut und übersichtlich gestaltet, aber nicht so umfangreich wie die Deutsche Grammatik 2.0 und mein-deutschbuch.de, ist die deutsche Grammatik von Lingolia, die deshalb vor allem für Deutschlerner der unteren Niveaustufen interessant sein könnte.

Deutsche Grammatiken für Muttersprachler

Sicher die umfassendste Online-Quelle zur deutschen Grammatik ist canoonet. Dort findet man wirklich (fast) alles, was man zum Thema sucht. Einziger Nachteil: canoonet richtet sich an deutsche Muttersprachler.

Deshalb benutzt canoonet auch teilweise andere Begriffe für bestimmte grammaatische Erscheinungen als ihr sie aus dem Unterricht Deutsch als Fremdsprache kennt und auch die erklärenden Texte und die Beispiele sind schwerer zu verstehen als z. B. in der Deutschen Grammatik 2.0.

Deutsche Grammatiken für Spezialisten

Falls ihr Deutschlehrer seid und/oder Linguistik studiert habt, dann solltet ihr gelegentlich mal einen Blick auf das Projekt grammis des Instituts für deutsche Sprache (IDS) in Mannheim werfen. Für die allermeisten Deutschlerner dürfte diese Online-Grammatik aber zu anspruchsvoll sein.

Bisher sind in der Serie Deutsch lernen im Internet folgende Artikel erschienen:

01: Wie kann ich im Internet Deutsch lernen?
02: Was und wie wollt ihr lernen?
03: Deutschkurse im Netz
04: Deutsch lernen mit der Deutschen Welle
05: Deutsch lernen mit dem Goethe-Institut
06: Interaktive Übungen
07: Podcasts zum Deutschlernen
08: Sprachenportale 2.0
09: Deutsch lernen mit Facebook
10: Wörterbücher
11: Grammatiken
12: Mobile Apps zum Deutschlernen
13: Die besten Online-Tools für Deutschlerner
14: Online Hörverstehen üben
15: Deutsche Aussprache online üben
16: Internetforen
17: Twitter-Kanäle für Deutschlerner
18: Deutsch lernen mit deutscher Literatur



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar