≡ Menu

Deutsch lernen im Internet – Teil 02: Was und wie wollt ihr lernen?

Natürlich wollt ihr Deutsch lernen – aber was bedeutet das eigentlich? Die Frage ist, wie ihr euch selbst das Lernen im Internet vorstellt. Schließlich müsst ihr das ja selber tun, weder ich noch jemand anderes kann das für euch erledigen.

Was wollt ihr lernen?

Also, überlegt zuerst mal, was ihr euch vorstellt. Denkt ihr an einen Deutschkurs? Mit Lehrer? Ohne Lehrer? Wo man regelmäßig teilnehmen muss? Oder kommen kann, wann man möchte? – Das gefällt euch wahrscheinlich besser. 😉

Oder wollt ihr Grammatik üben? Wortschatz? Euer Hörverstehen trainieren? Leseverstehen? Oder mit deutschen Muttersprachlernern kommunizieren? In einem Forum? Oder Chat? Oder mit Skype? Per E-Mail? Vielleicht wollt ihr euch auf eine Prüfung vorbereiten. Oder euch einfach über aktuelle Themen in Deutschland auf dem Laufenden halten. Interessiert ihr euch für Politik und aktuelle Themen? Oder für Sport? Oder für Kultur? Sucht ihr ein gutes Wörterbuch oder eine gute Online-Grammatik, wo ihr bei Bedarf nachschauen könnt?

Ich glaube, ihr habt verstanden, was ich meine. Es gibt sehr viele Möglichkeiten, eine Sprache zu lernen – und genau so viele Möglichkeiten gibt es natürlich auch im Internet.

Welcher Lernertyp seid ihr?

Eine zweite wichtige Frage ist, was für ein Lerntyp ihr seid bzw. was für euch eigentlich genau “lernen” bedeutet oder noch mal anders gefragt: Wie ihr lernt? Denkt ihr, dass man nur lernt, wenn man in einem Deutschkurs sitzt, ein Übungsblatt bearbeitet oder Wortschatz ins Vokabelheft schreibt oder gehört ihr zu den Lernern, denen das alles keinen besonderen Spaß macht, die aber gerne mit Deutschen sprechen, rausgehen und in das Leben eintauchen, sich für Politik, Kunst, Literatur, Musik, Filme und was weiß ich noch alles interessieren und sozusagen 24 Stunden am Tag lernen. Oder etwas abstrakter formuliert: Seid ihr ein formeller oder ein infomeller Lerntyp?

Formelle und informelle Lerner

Für informelle Lerner sind die Möglichlichkeiten im Internet Deutsch zu lernen natürlich quasi unbegrenzt und jede(r) kann seine eigenen Vorlieben und Strategien entwickeln.

Für sehr formelle Lerner sind die Möglichkeiten gerade von kostenlosen Angeboten normalerweise stark begrenzt, da formelle Lerner einen Lehrer (Trainer, Tutor), fertig aufbereitete Übungen mit eindeutigen Lösungen, viele Korrekturen und allgemein viel Betreuung brauchen. Leider müssen aber auch Deutschlehrer essen und trinken und manchmal sogar eine Familie ernähren und sind deshalb darauf angewiesen, Geld zu verdienen. Und das kann man im richtigen Leben immer noch viel besser als im Netz, wo jede(r) eigentlich alles am besten kostenlos haben möchte.

Zum Glück gehören aber die meisten Menschen zu einer dritten Gruppe von Lernern, die eine Mischung aus den beiden Extremtypen darstellt – und deshalb werde ich jetzt mit den langen Vorreden aufhören und euch in meinen nächsten Beiträgen einige konkrete Ideen vorstellen, wie man das Internet zum Deutschlernen nutzen könnte. Ich werde bei den eher formelleren Szenarien beginnen und dann zu den freieren Möglichkeiten kommen, so dass hoffentlich für jeden von euch etwas dabei sein wird. Lasst euch überraschen!

Bisher sind in der Serie Deutsch lernen im Internet folgende Artikel erschienen:

01: Wie kann ich im Internet Deutsch lernen?
02: Was und wie wollt ihr lernen?
03: Deutschkurse im Netz
04: Deutsch lernen mit der Deutschen Welle
05: Deutsch lernen mit dem Goethe-Institut
06: Interaktive Übungen
07: Podcasts zum Deutschlernen
08: Sprachenportale 2.0
09: Deutsch lernen mit Facebook & Co.
10: Wörterbücher
11: Grammatiken
12: Mobile Apps zum Deutschlernen
13: Die besten Online-Tools für Deutschlerner
14: Online Hörverstehen üben
15: Deutsche Aussprache online üben
16: Internetforen
17: Twitter-Kanäle für Deutschlerner
18: Deutsch lernen mit deutscher Literatur



2 Kommentare… add one

  • Pmuu P 15. August 2014, 06:17

    Danke es hat mich sehr viel geholfen

  • kamal 4. Januar 2014, 19:49

    hallo vielen dank

Schreibe einen Kommentar