≡ Menu


Aus drei mach eins – Goethe-Zertifikat C2: GDS die neue Deutschprüfung des Goethe-Instituts 

Nachdem das Goethe-Institut schon vor längerer Zeit aus seiner Zentralen Mittelstufenprüfung (ZMP) das Goethe-Zertifikat C1 gemacht hat, hat die Aufräumaktion im Goethe-Prüfungsdschungel dieses Mal gleich drei Deutschprüfungen erwischt. “Aus drei mach eins”, lautet die Devise, nach der aus den Goetheprüfungen Zentrale Oberstufenprüfung (ZOP), Kleines Deutsches Sprachdiplom (KDS) und Großes Deutsches Sprachdiplom (GDS) zum 01.01.2012 das Goethe-Zertifikat C2: Großes Deutsches Sprachdiplom (GDS) wurde. Die drei bisherigen Prüfungen auf dem Niveau C2 wurden im vergangenen Jahr zum letzten Mal durchgeführt.

Niveau C2

Das Goethe-Zertifikat C2: Großes Deutsches Sprachdiplom setzt Sprachkenntnisse auf der höchsten Stufe C2 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen voraus. Zum Erreichen dieser Kompetenzstufe benötigt man nach Angaben des Goethe-Instituts abhängig von Vorkenntnissen und Lernvoraussetzungen mindestens 1000 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten. Ohne einen längeren Aufenthalt in Deutschland wird man die meiner Erfahrung nach aber sehr intensiv nützen müssen, um tatsächlich das Niveau C2 zu erreichen.

Anerkennung

Da sich das Goethe-Zertifikat C2: GDS auf der höchsten Niveaustufe des Referenzrahmens befindet, ermöglicht es – wie bisher zumindest das KDS und das GDS – ausländischen Studierenden den Zugang zu deutschen Hochschulen und Universitäten. Allerdings solltet ihr euch keiner Illusion hingeben: Die Prüfung ist auf jeden Fall schwerer als die “normalen” Hochschulzugangsprüfungen für ausländische Studenten TestDaF und DSH.

Prüfungsteile

Das Goethe-Zertifikat C2: GDS besteht aus einer schriftlichen (Gruppen)Prüfung mit den drei vom Goethe-institut Module genannten Prüfungsteilen Lesen, Hören und Schreiben, deren Dauer mit 195 Minuten also stark drei Stunden angegeben wird, und einer 15minütigen mündlichen (Einzel)Prüfung.

In der schriftlichen Prüfung umfasst das Modul Lesen vier Aufgaben (80 Minuten), das Modul Hören drei (35 Minuten) und das Modul Schreiben zwei (80 Minuten). Die Aufgaben im Leseverstehen bestehen aus den Aufgabentypen Multiple-Choice (viergliedrig), Lückentext und Zuordnungsaufgaben. Das Hörverstehen aus Multiple-Choice (dreigliedrig), Zuordnungs- und Ja/Nein-Aufgaben. Die beiden Schreibaufgaben sind ein Kurzvortrag bzw. Referat zu einer Textvorlage und ein Leserbrief, ein Artikel oder eine Buchbesprechung, wobei ihr aus vier Themenangeboten auswählen könnt.

Weitere Informationen zum Goethe-Zertifikat C2: GDS

Lehrer finden weitere detaillierte Informationen in der der Testbeschreibung: Goethe-Zertifikat C2: GDS – Prüfungsziele, Testbeschreibung. Für diejenigen, die planen die Prüfung zu machen, empfiehlt es sich mal in das Prüfungsbeispiel zu schauen: Goethe-Zertifikat C2: GDS – Prüfungsbeispiel (Modellsatz)

Weitere ausführliche Infos zur Prüfung Goethe-Zertifikat C2: GDS findet man natürlich auch auf der Website des Goethe-Instituts:

Goethe-Zertifikat C2: GDS

Übersicht über alle Deutschprüfungen

Falls euch die vielen Deutschprüfungen irritieren und ihr schon immer mal einen Überblick über das gesamte Angebot an Deutschprüfungen haben wolltet, dann solltet ihr einen Blick in meine Prüfungsübersicht für Deutsch als Fremdsprache werfen, die ich anlässlich der Änderungen bei den Deutschprüfungen des Goethe-Instituts wieder aktualisiert habe:

“Welche Deutschprüfungen gibt es?” – Übersicht Deutschprüfungen



11 Kommentare… add one
  • Mario 20. März 2013, 00:20

    Leider ist nur die Mündliche prüfung nicht ausreichend. Solltest schon auch die Schriftliche durchmachen. Viel Erfolg.

  • giuli 7. März 2013, 23:09

    Meine Frage ist ob ich mit diesem Zertifikat studieren kann, nur mit dem bestandenen Sprechen Teil ?

    • Uli Mattmüller 8. März 2013, 11:25

      Ich glaube zwar kaum, da der schriftliche Teil bei einer Prüfung ja wesentlich wichtiger ist, aber grundsätzlich kann das jede Uni individuell regeln

Schreibe einen Kommentar