≡ Menu


Welche Deutschkenntnisse brauche ich zum Studieren? – Teil I: Nachweis von Deutschkenntnissen

Übersicht: 1: Nachweis von Deutschkenntnissen||2: Prüfungsergebnisse||3: Schluss

In dieser kleinen Artikelserie geht es um die Deutschkenntnisse, die ihr zum Studieren in Deutschland braucht. Im ersten Teil der Serie erkläre ich euch, wie ihr eure Deutschkenntnisse nachweisen könnt und welche anerkannten Deutschprüfungen es gibt.

Grundsätzlich müsst ihr immer Deutschkenntnisse nachweisen, wenn ihr an einer deutschen Hochschule in einem deutschsprachigen Studiengang – und das sind die meisten – studieren wollt.

Das gilt logischerweise nur für ausländische Studenten und zwar wiederum nur für diejenigen ausländischen Studenten, die ihr Abitur(Beamtendeutsch: Hochschulzugangsberechtigung) nicht in Deutschland gemacht haben.

Schließlich gibt es heutzutage auch Abiturienten an deutschen Schulen, die keinen deutschen Pass haben. Im Beamtendeutsch bezeichnet man diese als Bildungsinländer, im Gegensatz zu den Bildungsausländern, die eine Deutschprüfung machen müssen.

Nachweis von Deutschkenntnissen

Eure Deutschkenntnisse müsst ihr auf jeden Fall mit einem a n e r k a n n t e n Zeugnis nachweisen. Das heißt, das Zeugnis (Zertifikat, Diplom oder wie es auch sonst heißt) von irgendeinem Sprachkurs oder von irgendeiner ausländischen Schule oder Uni reicht auf keinen Fall, egal welches Niveau dieses Zeugnis bescheinigt. Ihr müsst vielmehr eine Deutschprüfung bestehen, die für den Hochschulzugang zugelassen ist.

Die deutschen Hochschulen, die Mitglied in der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) sind, haben die Deutschprüfungen, die zur Zulassung zum Studium geeignet sind, in einer so genannten Rahmenordnung festgelegt. Es sind aber nicht alle Hochschulen Mitglied in der HRK, deshalb können Nicht-Mitglieder eventuell auch andere Deutschprüfungen akzeptieren.

Welche anerkannten Deutschprüfungen gibt es?

Die Deutschprüfung zur Zulassung an einer Hochschule ist typischerweise die so genannte DSH (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang) oder der TestDaF. Es gibt aber noch andere Möglichkeiten z.B. das Goethe Zertifikat C2: GDS des Goethe-Instituts oder telc Deutsch C1 Hochschule.

Einen leider unvollständigen und nicht immer aktuellen Überblick über von deutschen Hochschulen anerkannte Deutschprüfungen findet ihr bei www.sprachnachweis.de

Da andere Prüfungen aber entweder noch schwerer (z. B. Goethe) oder nicht so allgemein anerkannt (z. B. telc) sind, kommen für die allermeisten ausländischen Studenten nur der TestDaF oder die DSH zum Nachweis ihrer Deutschkenntnisse in Frage.

TestDaF oder DSH?

Der TestDaF ist ein standardisierter, zentraler Test, den ihr weltweit in vielen hundert Testzentren ablegen könnt, also normalerweise auch in eurem Heimatland. Wenn ihr vor dem Studium in Deutschland Deutsch lernt, könnt ihr den TestDaF natürlich auch in einem deutschen Testzentrum machen. Der Test ist kostenpflichtig und kostet zur Zeit in Deutschland ca. 175 Euro.

Die DSH ist eine hochschulinterne Prüfung. Das bedeutet, sie unterscheidet sich von Hochschule zu Hochschule mehr oder weniger stark. Wenn eure Hochschule die DSH anbietet, könnt ihr das dort erfahren.

Den Unterschied zwischen diesen beiden Prüfungen habe ich in dem Beitrag: Was ist der Unterschied zwischen DSH und TestDaF?” genauer erklärt.

Wo ihr in Deutschland einen brauchbaren Deutschkurs zur Vorbereitung auf den TestDaF oder die DSH finden könnt, habe ich hier beschrieben: “Wo kann ich einen (guten) Deutschkurs finden?”.

Welches Niveau eure Deutschkenntnisse haben sollten, damit ihr bei der Deutschprüfunge eine realistische Chance habt und welches Prüfungsergebnis ihr tatsächlich braucht, um ein bestimmtes Fach an einer bestimmten Hochschule zu studieren, erkläre ich euch im zweiten Teil dieser Serie.

Weiterlesen

Zum zweiten Teil der Serie: Welche Deutschkenntnisse brauche ich zum Studieren? – Teil II: Prüfungsergebnisse



7 Kommentare… add one
  • Oscar Rivas 28. August 2012, 10:17

    Hallo,
    um ein Ausbildung zu lernen, braucht man den TestDaF oder DSH?
    In welchem Universitäten kann man studieren mit den TestDaf 3(DSH1)?
    Vielen dank.

    Tolles Blog!

    • Uli Mattmüller 28. August 2012, 11:45

      Hallo Oscar,

      was meinen Sie mit “Ausbildung” – ein Studium oder eine nicht-akademische Ausbildung? Bei einer nicht-akademischen Ausbildung braucht man natürlich keinen TestDaF oder DSH, denn das sind Prüfungen, die man nur machen muss, wenn man auf eine Hochschule gehen möchte. Wo man mit TestDaF 3/DSH 1 studieren kann, kann man (zumindest teilweise) bei sprachnachweis.de erfahren. Ich würde aber auch noch diesen Beeitrag in meinem Blog lesen:

      Übersicht über Uni-Deutschprüfungen – www sprachnachweis.de

  • Enriquetta Carlson 13. August 2012, 21:03

    Wenn man die Deutschpruefung in den USA auf dem B2 Niveau bestanden hat, aber nicht auf dem C1 Niveau, kann man dann trotzdem in Deutschland studieren?

    • Uli Mattmüller 13. August 2012, 22:30

      Welche Deutschprüfung?? Es muss eine Deutschprüfung sein, die von der Uni, an der du dich bewirbst, anerkannt wird. Die Frage kann man so allgemein nicht beantworten…

Schreibe einen Kommentar