≡ Menu

Sprachbar Deutsche Welle – “Du, Sie und Hallo”

Die Sprachbar der Deutschen Welle beschäftigt sich mit formeller bzw. informeller Anrede, Begrüßung und Verabschiedung, was für viele Deutschlerner ein Buch mit sieben Siegeln ist, denn auch der beliebte Vergleich mit der englischen Sprache, die dieses Problem nicht kennt, hilft hier nicht weiter.

Der Artikel ist lesenwert und hilfreich, allerdings sollte der Autor den Satz über den “weltweit bekannten schwäbischen Diminutiv -le” besser streichen. Denn auch wenn er die Begrüßung “Hi” mit dem Diminutiv in Stuttgart an einer S-Bahn-Haltestelle gehört haben will, kann es sich höchstens um einen Insider-Witz der zitierten Jugendichen handeln. Es gibt in Stuttgart sicher auch junge Menschen, die sich nach Genuss von zu viel Alkohol oder sonstigen Substanzen, mit “Grüß Gottle” o.ä. begrüßen und anschließend totlachen.

Deshalb begrüßt sich aber noch lange kein normaler Mensch mit irgendwelchen Diminutiven. Falls ihr in Stuttgart und Umgebung wohnt oder mal zu Besuch kommt, würde ich auf jeden Fall vom Gebrauch des (total veralteten) schwäbischen Diminutivs -le dringend abraten – zumindest wenn ihr nicht als komplette Vollidioten angesehen werden wollt. 😉

“Du, Sie und Hallo” – Sprachbar Deutsche Welle



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar