≡ Menu

Halbjahresbilanz der “Blauen Karte EU”

Am 1. August 2012, also vor ungefähr sechs Monaten, wurde in Deutschland die “Blaue Karte EU” eingeführt. Die Blaue Karte schafft Einreiseerleichterungen für Akademikerinnen und Akademiker mit einem in Deutschland anerkannten Hochschulabschluss und für ausländische Hochschulabsolventen verbesserte Möglichkeiten in Deutschland zu bleiben.

Wie das genauer aussieht, habe ich in dem Beitrag “Blaue Karte EU” für ausländische Fachkräfte beschrieben. Grund für die Einführung der Blauen Karte ist der Fachkräftemangel in Deutschland.

Laut einer aktuellen Pressemitteilung von Bundesinnenminister Friedrich sind in den ersten sechs Monaten über 4 000 Blaue Karten EU in Deutschland erteilt worden. Etwa ein Drittel davon an Hochqualifizierte, die bisher im Ausland gelebt haben, und zwei Drittel an ausländische Absolventen deutscher Hochschulen.

Über 40 Prozent der Blauen Karten gingen an so genannte MINT-Berufe und an Ärzte. Die meisten Spezialisten kamen aus Indien (983), gefolgt von China (398), Russland (262) und den USA (182).

Die Zahlen zeigen laut dem Bundesinnenminister, dass die Blaue Karte EU erfolgreich gestartet ist. Allerdings müssten die Zahlen der pro Jahr erteilten Blauen Karten rein rechnerisch deutlich höher liegen als die aktuellen ca. 8000, wenn der zusätzliche Bedarf an Fachkräften in Deutschland bis zum Jahr 2030 tatsächlich ca. 500 000 betragen sollte, wie von verschiedenen Quellen prognostiziert wird.

Die aktuelle Pressemitteilung des Bundesinnenministers findet ihr hier:

“Bundesinnenminister Friedrich zieht nach sechs Monaten Blaue Karte eine positive Bilanz” – Pressemitteilungen des BAMF



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar