≡ Menu


“Welches einsprachige Wörterbuch soll ich kaufen?”

Diese Frage wird mir wirklich häufig gestellt – zum Beispiel heute wieder nach dem Unterricht. Deshalb habe ich heute mal kurz im Internet recherchiert – und siehe da – ich bin auf eine sehr nützliche kleine Liste gestoßen, auf der alle bekannten Wörterbücher besprochen werden – insgesamt 11 Wörterbücher der Verlage Duden, Langenscheidt, Klett (Pons), Hueber und Bertelsmann (Wahrig); wobei ich persönlich den Rechtschreibduden, der auch aufgeführt wird, nicht empfehlen würde.

Die Liste stammt von Prof.Bernd Griebel vom Fachbereich Sprachen der Hochschule Zittau.

Es werden zu jedem Buch Vorteile und eventuelle Nachteile und ein Fazit aufgelistet, so dass man entscheiden kann, was für einen selbst wichtig ist. Natürlich ist klar, dass die teuren Werke (ab ca. 30 Euro) insgesamt besser abschneiden. Als eine etwas billigere Alternative zu den ganz teuren Werken ist sicher das Großwörterbuch von Pons geeignet (24,90).

Ich persönlich denke aber, dass z.B. auch das Kompaktwörterbuch von Pons (13,95 Euro) mit immerhin 44 000 Stichwörtern für die meisten Lerner ausreichen müsste. Besonders wenn man daran denkt, dass man das Buch eventuell mal mitnehmen möchte, sind Großwörterbücher auch nicht immer ideal.

Wörterbuchkritik



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar

Zum nächsten Beitrag:

Zum vorherigen Beitrag: