≡ Menu


“Bunte Sprache” – Sprachbar

Die “Sprachbar” ist eine Sendung aus dem Angebot zum Deutschlernen der Deutschen Welle, die euch laut eigener Aussage “in Geheimnisse und Besonderheiten der deutschen Sprache einführt.” Es werden Schlagzeilen aus der Tagespresse, Zitate aus der Literatur, Sprichwörter, Redewendungen oder Besonderheiten der Grammatik erklärt. Jede Woche gibt es einen neuen Beitrag – als Text und als Audio.

Der aktuelle Beitrag vom 16.01.2008 beschäftigt sich mit Ausdrücken, Sprichwörtern und Redewendungen, in denen Farben vorkommen.

“Bunte Sprache

Farbe bringt Freude ins Leben und Ausdruck in die Sprache. Gelb ist der Neid, grün die Farbe der Hoffnung, blau das Blut der Adeligen und schwarz die Zukunft der Pessimisten. Ganz schön bunt – die deutsche Sprache…
[..]
Grau ist der Alltag, langweilig und monoton, wenn ihm die kleinen Farbtupfer fehlen, das freundliche Lächeln der Nachbarin, ein Brief von alten Bekannten, die Aussicht auf eine Gehaltserhöhung am Ende des Jahres. Mit dem jetzigen Lohn ist oft auf keinen grünen Zweig zu kommen. Man will sich doch etwas leisten und der lieben Ehefrau auch mal ein hübsches Geschenk machen können.

Schließlich ist die Zeit der Verliebtheit lange vorbei, als sie ihn immer nur durch die rosarote Brille sah und jeden Abend verzieh, den er im Büro verbrachte. Und hatte ihn nicht zuletzt der Chef geradezu über den grünen Klee gelobt, seinen Einsatz und sein Talent fast schon übertrieben betont? “Müller, sie haben mit ihrer Argumentation voll ins Schwarze getroffen, auf den Punkt sozusagen.” …”

(Anmerkung: Die Hervorhebungen stammen von mir)

Weitere Beispiele findet ihr im Originaltext zum Anhören oder Nachlesen:

Bunte Sprache | Sprachbar | Deutsche Welle | 16.01.2008



2 Kommentare… add one
  • huaa 11. März 2008, 18:19

    hallo bin hussein und moechte ein Kollege mit Ihnen sein

  • sylvia fischer 22. Januar 2008, 11:33

    hallo uli,
    ich habe deinen blog gerade durchgesehen, er ist sehr interessant. wollen wir uns vernetzen? ich kann dich als link aufnehmen und du mich.
    sylvia (fischer)
    Lektorin Uni Modena

Schreibe einen Kommentar