≡ Menu


Aprilscherze

Als Aprilscherz bezeichnet man den Brauch, am 1. April seine Mitmenschen durch erfundene Geschichten hereinzulegen. Das nennt man dann “jemanden in den April schicken” Aprilscherze sind in den meisten westeuropäischen Ländern üblich. Erstmals überliefert ist die Redensart „in den April schicken“ in Deutschland schon 1618.

Mit den europäischen Auswanderern gelangte diese Tradition auch nach Nordamerika.Auch bei Zeitungen, Zeitschriften, Radio- und Fernsehsendern ist es üblich, die Leser bzw. Hörer durch “erfundene” Artikel „in den April zu schicken“.

Ich habe schon öfter erlebt, dass mir meine Deutschlerner solche Geschichten erzählt haben, die sie in der Zeitung gelesen oder im Fernsehen gesehen haben und mir nicht glauben wollten, dass es Aprilscherze waren, weil sie diesen Brauch nicht gekannt haben und natürlich darauf vertraut haben, was die Zeitung bzw. das Fernsehen sagt.

Also, Vorsicht heute beim Zeitunglesen und Fernsehen!

Mehr über Aprilscherze findet ihr z.B. bei Wikipedia

Aprilscherz – Wikipedia



1 Kommentar… add one

Schreibe einen Kommentar