≡ Menu


Studieren in Deutschland – “Die finanzielle Situation vieler ausländischer Studierender in Deutschland ist prekär” (HIS-Pressemitteilung)

Wahrscheinlich habt ihr es schon gewusst, aber in einer Pressemitteilung vom 26.04.2008 des Hochschulinformationssystems (HIS) könnt ihr es noch mal nachlesen: “Die finanzielle Situation vieler ausländischer Studierender in Deutschland ist prekär”. (Wer das Wort “prekär” nicht aus dem Kontext erschließen kann, muss zurück in B2 😉 )

Zitat:

“Die Anzahl der ausländischen Studierenden ist gegenwärtig auf dem Höchststand – 189.450 so genannte Bildungsausländer sind an den deutschen Hochschulen eingeschrieben. Der größte Teil 71% will in Deutschland ein vollständiges Studium absolvieren. […]

Aus dem am 22.04.08 in Berlin vorgestellten Bericht „Internationalisierung des Studiums“ Sonderauswertung der 18. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks, durchgeführt durch HIS und gefördert vom BMBF geht hervor, dass fast die Hälfte der ausländischen Studierenden aus Ländern mit einem geringen Pro-Kopf-Einkommen bis 3.465 Dollar pro Jahr – vor allem aus Entwicklungsländern – stammt. […]

Es liegt nahe, dass Studierende aus einkommensschwächeren Herkunftsländern weit häufiger über Schwierigkeiten bei der Finanzierung des Studienaufenthalts in Deutschland klagen als Studierende aus Ländern mit einem hohen Pro-Kopf-Einkommen. …

Den ganzen Artikel mit weiteren Erkenntnissen zur Situation ausländischer Studierender aus dem Bericht “Internationalisierung des Studiums” könnt ihr hier lesen:

Hochschul-Informations-System GmbH – Pressemitteilungen



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar