≡ Menu


Lesetipp – “Bücherklau in Unibibliothek: Bewährungsstrafe für dreistes Diebes-Duo – UniSPIEGEL – SPIEGEL ONLINE – Nachrichten

Kriminalität ist ja ein weit verbreitetes Phänomen und man stößt immer wieder auf kuriose Geschichten. Dass es auch in den Unis Leute mit krimineller Energie gibt, daran denkt man aber nicht unbedingt sofort.

In den Nachrichten des UniSpiegel habe ich einen Artikel über einen Hausmeister der Universität Erlangen-Nürnberg gefunden, der 20 Jahre lang Bücher im Wert von über 400.000 Euro gestohlen und an einen Sammler verkauft hat. Dafür erhielt er jetzt zusammen mit einem Komplizen eine Haftstrafe auf Bewährung:

Bücherklau in Unibibliothek: Bewährungsstrafe für dreistes Diebes-Duo – UniSPIEGEL

Sehr “nett” ist auch die Sammlung von Artikeln aus den letzten Jahren, die der Spiegel-Online zu diesem Thema zusammengestellt hat – nicht dass ihr etwas glaubt, dass nur Hausmeister kriminelle Energien besitzen:

Bücherdiebstahl: Uni verklagt Professor auf 272.000 Euro (02.02.2007)

Diebischer Dozent: Germanist verkaufte geklaute Bücher (18.01.2007)

Professor als Bücherdieb: Wertvolle Werke versteigert und Justiz gefoppt (15.07.2004)

Forschungs-Skandal: Schädelfälscher vor Gericht (21.07.2006)

Lehrer als Langfinger: “Erotisches Verhältnis zu Büchern” (07.06.2005)

Universität Toronto: Laborant verkaufte Leichenteile an Flohmarkthändler (22.10.2002)

und noch andere …

Die Links zu den Artikeln findet ihr am Ende des oben verlinkten Beitrags



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar