≡ Menu


Musik mit deutschen Texten – Jan Delay: “Wir Kinder vom Bahnhof Soul”

Nachdem auch Deutschland in den letzten Wochen von der globalisierten “Jackson-Manie” befallen waren, ist letzte Woche mal wieder eine Produktion aus deutschen Landen auf Platz 1 der Charts gelandet. Der Hamburger HipHop-, Reggae- und Funkmusiker Jan Delay veröffentlichte sein drittes Soloalbum mit dem Titel “Wir Kinder vom Bahnhof Soul”. Jan Delay feierte bereits Anfang des Jahrtausends mit dem Album seiner Band Absolute Beginner “Searching for the Jan Soul Rebels” (2001) Erfolge. Jan Delay singt auf Deutsch, aber Vorsicht: Sein nasaler Gesangsstil ist ziemlich gewöhnungsbedürftig und auch für Deutsche nicht immer leicht zu verstehen.

Aber darum geht es natürlich auch nicht wirklich. Jan spricht eine Sprache, die alle verstehen. Der Kritiker des Berliner Tagesspiegel beschreibt das so: “Jeder dieser in eineinhalb Jahren entstandenen, mit feiner Analogtechnik aufgenommenen Songs prickelt unter der Schädeldecke und umföhnt das Ohr mit feinen Bläsersätzen und allen anderen Ingredienzen schwarzer Musik, sodass man sich beim Hören zwei noblen menschlichen Tätigkeiten zugleich widmen kann: Tanzen und lachen.”

Das Video der neuen Single “Oh Jonny”, die ebenfalls auf dem Album enthalten ist, könnt ihr hier ansehen:

Oh Jonny

Video-URL

Den Text findet ihr bei jandelay.net: Text “Oh Jonny” – Jan Delay

mehr von Jan Delay bei myspace: Jan Delay bei MySpace Music – Kostenlos MP3s anhören, Bilder und Musikvideos ansehen

“Wir Kinder vom Bahnhof Soul” ist auch CD der Woche beim Radiofeuilleton von Deutschlandradio Kultur:

CD der Woche “Wir Kinder vom Bahnhof Soul” – Radiofeuilleton Deutschlandradio Kultur



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar