≡ Menu


Times Higher Education Ranking 2011

Seit acht Jahren gibt es das Times Higher Education Ranking. Seitdem lag jedes Jahr die US-Eliteuni Harvard auf dem ersten Platz der weltweit besten Hochschulen. Doch jede Serie geht einmal zu Ende. Dieses Mal hat es für Harvard gemeinsam mit Stanford nur zum zweiten Platz gereicht. Als Überraschungssieger ging das California Institute of Technology (Caltech) aus dem Rennen.

Die LMU München ist – und das ist keine Überraschung – mal wieder als beste deutsche Hochschule gerankt worden. Allerdings bedeutete das insgesamt nur Platz 45. Die beste Universität außerhalb der USA und Großbritanniens ist wie eigentlich immer die Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich auf Platz 15.

Mit der Uni Göttingen (Platz 69), der Uni Heidelberg (73) und der TU München (88) landeten weitere deutsche Unis unter den Top 100. Die baden-württembergischen Unis Tübingen (187), Freiburg (189), Konstanz (194) und das Karlsruher Institut für Technologie (196) schafften es immerhin noch auf die Liste, die insgesamt 200 Universitäten enthält; wobei Tübingen überraschenderweise vor den so genannten “Elite-Unis” in Konstanz, Freiburg und Heidelberg liegt.

Wenn man aber das Preis-Leistungsverhältnis in das Ranking einschließen würde, würden die deutschen und Schweizer Hochschulen angesichts der teilweise horrenden Studiengebühren in den USA und England sicher deutlich besser dastehen….

Einen ausführlicheren Bericht über das Times Higher Education Ranking findet ihr bei ZEITONLINE:

“Hochschulranking: Deutschland verbessert sich im internationalen Uni-Vergleich” – ZEIT ONLINE



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar

Zum nächsten Beitrag:

Zum vorherigen Beitrag: