≡ Menu


DAAD integriert E-Learning-Angebote in Datenbank für internationale Studierende

In der Datenbank “International Programmes in Germany” des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) findet ihr Informationen über alle Studienangebote deutscher Hochschulen mit internationaler Ausrichtung.

Entsprechend der internationalen Ausrichtung gibt es diese Seite nur auf Englisch. Insgesamt listet die Seite aktuell 1787 Ergebnisse.

Seit neuestem könnt ihr die Suche dort unter dem Stichwort “E-Learning” auf Onlinekurse (“Online E-Learning Modules”) und Kurse, die Onlinemodule beinhalten (“Complete Study Courses including Online Elements”), eingrenzen. Für die Suche nach reinen Online-Kursen spuckt die Suche aktuell 46 Studienprogramme aus.

Wenn man sich die Ergebnisliste anschaut, werden aber auch so genannte “Blended-Learning-Kurse” aufgezählt. “Blended-Learning” bedeutet normalerweise, dass zu den Online-Kursen auch Präsenzphasen gehören, also bestimmte Termine, zu denen ihr an der Uni anwesend sein müsst.

Allerdings gibt es auch Kurse, die als “100% online learning programme”, “Net-based course”, “Virtual Classroom” oder “MOOC” (Massive Open Online Course) bezeichnet werden. Leider handelt es sich dabei aber meist um so genannte “Short Courses”, also Kurse, die zu keinem qualifizierten Abschluss führen.

Wenn ich nichts übersehen habe, gibt es drei Master-Studiengänge, die zu 100 Prozent online angeboten werden, und zwar einen “Master Criminal Justice, Governance and Police Science” der Ruhr Universität Bochum, einen “Online MSc Wind Energy Systems” der Uni Kassel und einen “Online-MA Web Development for Linguistics” der Uni Marburg.

Nicht gerade ein üppiges Angebot, wenn man bedenkt, dass es in Deutschland über 400 Hochschulen und über 16 000 “klassische” (Präsenz)Studiengänge gibt. Aber wie sagt man: “Was nicht ist, kann ja noch werden”.

Neben dem bescheidenen Angebot haben die Online-Kurse noch einen anderen gravierenden Nachteil: Im Gegensatz zu den (meisten) Präsenzkursen deutscher Hochschulen sind sie nicht kostenlos. Im Gegenteil es fallen teilweise happige Studiengebühren an.

Deshalb richten sich diese Kurse auch hauptsächlich an Berufstätige, die nebenbei einen weiteren akademischen Abschluss erreichen möchten.

International Programmes – DAAD

Wie man die Datenbank-Suche des DAAD benützt habe ich übrigens hier erklärt:

“Was kann man in Deutschland studieren?”



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar