≡ Menu

Das Internetportal “Make it in Germany” für ausländische Fachkräfte

Wenn ihr öfter mal meinen Blog lest, dann habt ihr vielleicht mitbekommen, dass zum 01.08.2012 in Deutschland die “Blaue Karte EU” eingeführt wurde, mit der Akademikerinnen und Akademiker leichter nach Deutschland kommen können, um zu arbeiten, auch wenn sie nicht Bürger der Europäischen Union sind. Die deutsche Wirtschaft möchte damit ausländische Fachkräfte nach Deutschland locken, um den Fachkräftebedarf in Deutschland langfristig zu sichern.

Falls ihr zur Zielgruppe der ausländischen Fachkräfte gehört und euch über Deutschland und den Fachkräftebedarf informieren wollt, dann solltet ihr vielleicht mal in dem Internetportal “Make it in Germany” vorbeischauen. Das Portal informiert (zur Not auch auf Englisch 😉 ) z.B. darüber, in welchen Branchen überhaupt Fachkräftemangel besteht: “Welche Berufe sind gefragt?” Und ich verrate sicher kein großes Geheimnis, wenn ich euch sage, dass bei den Akademikern hauptsächlich Ärzte, Ingenieure und IT-Experten gesucht werden.

Sehr nützlich ist der in die Seiten integrierte “Quick-Check”, mit dem ihr als Interessent selbst testen könnt, ob ihr persönlich die Voraussetzungen erfüllt eine Stelle in Deutschland anzunehmen.

Ebenfalls nützlich ist die Seite “In fünf Schritten nach Deutschland”, wo euch von der Jobsuche bis zum Familiennachzug Schritt für Schritt erklärt wird, wie euer Weg nach Deutschland aussehen könnte.

Ein wichtiges Thema ist auch die Anerkennung eures (ausländischen) Berufsabschlusses, denn Arzt oder Ingenieur sind in Deutschland so genannte reglementierte Berufe, in denen man nur arbeiten kann, wenn man einen in Deutschland anerkannten Abschluss nachweist.

Empfehlenswert sind auch die “I made it”-Videos mit Erfahrungsberichten von internationalen Fachkräften, die in Deutschland schon eine neue Stelle gefunden haben: “I made it”

Wenn ihr dann tatsächlich einen Job in Deutschland in der Tasche habt, erfahrt ihr (hoffentlich) im “Ratgeber Leben in Deutschland”, wie ihr eine Wohnung findet, wer bei Krankheiten hilft und – falls ihr Familie habt – wo ihr euren Nachwuchs betreuen lassen könnt und wann ihn in die Schule schicken müsst.

Make it in Germany



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar