≡ Menu


Einige Tipps zum Notieren beim Prüfungsteil Hörverstehen

Beim Prüfungsteil Hörverstehen in Deutschprüfungen müsst ihr während des Hörens häufig Stichwörter notieren, aus denen ihr später eure Antworten rekonstruieren könnt.

Deshalb habe ich hier einige Tipps zum Notieren beim Prüfungsteil Hörverstehen zusammengefasst, die euch vor, während und nach dem Hören nützlich sein könnten.

Vor dem Hören:

• Überlegt, was ihr schon über das Thema wisst. (“Vorwissen aktivieren”)

• Überlegt, was ihr vielleicht hören werdet. (“Vermutungen über den Inhalt”)

• Lest die Aufgaben g e n a u durch und markiert Schlüsselwörter. (“Schlüsselwörter markieren”)

• Übertragt die Aufgaben in Kurzform (Schlüsselwörter!) auf das Notizblatt.

• Übersetzt schwierige Wörter oder Konstruktionen in eure Muttersprache, damit ihr beim Hören noch wisst, was ihr hören sollt.

Während des Hörens:

• Verfolgt den Text mit Hilfe der Fragen/Aufgaben.

• Wenn es zu schnell wird, müsst ihr eventuell eine Frage (zunächst) überspringen. (Ihr hört schwierigere Texte meist zweimal!)

• Notiert schwierige Zusammenhänge eventuell in eurer Muttersprache.

Nach dem Hören:

Bearbeitet die Frage nicht sofort vollständig, sondern:

• Vervollständigt zuerst die Stichwörter und Abkürzungen in euren Notizen. (Jetzt wisst ihr vielleicht noch, was sie bedeuten.)

• Notiert euch zu einzelnen Fragen noch zusätzliche Infos, an die ihr euch noch erinnert, die ihr aber (noch) nicht notiert habt.

• Beginnt erst mit dem Ausformulieren eurer Antworten, wenn euch keine weiteren Informationen aus dem text mehr einfallen.

Mehr zum Thema Hörverstehen:

Prüfungsvorbereitung Hörverstehen
Hörtexte zur Prüfungsvorbereitung



1 Kommentar… add one

Schreibe einen Kommentar